Ein Treffen mit Nils Stennei von den Grünen

Ein Treffen mit Nils Stennei von den Grünen

Wir hatten Besuch von dem Bundestagskandidaten der Grünen. Andrea Pawlowski als Sprecherin des Lebenshilferates hat dazu einen Artikel geschrieben.

von Andrea Pawlowski

Ich bin Andrea Pawlowski, Rats- Sprecherin des Lebenshilfe- Rats und habe mich mit Nils Stennei  zu einem Gespräch getroffen.

Wir haben uns bei einem Kaffee kennen gelernt.

Nils Stennei ist in der Partei „Die Grünen“.

Er interessierte sich dafür wie ich lebe und wie ich leben möchte.

Ich  habe Nils Stennei erzählt wie ich leben möchte, wenn ich mir das so wünschen könnte.

Ich habe auch Fragen an ihn gestellt:


Andrea P.: Wie können sie mit Menschen mit Beeinträchtigungen umgehen?

Nils Stennei: Mit jedem Menschen sollte gleich wertschätzend umgegangen werden.

Man muss sich auf die Bedürfnisse des anderen einstellen.

Zum Beispiel langsamer und einfacher sprechen. Dinge erklären.

Andrea P.: Beabsichtigen sie mehr Geld für Assistenz bereit zu stellen?

Nils Stennei: Das Bundes- Teilhabe- Gesetz soll weiter entwickelt werden.

Es ist immer noch zu wenig personen- zentriert.

Jeder Mensch soll die Hilfen bekommen die er benötigt.

Hilfsmittel sind allgemein sehr teuer.

Manchmal ist die Antragsstellung sehr aufwendig.

Und es werden Hilfen nicht finanziert, weil sich die Produktion für den Einzelnen nicht lohnt.

Das ist falsch und nicht personen- orientiert.

Dann muss man auf ein Hilfsmittel ausweichen was nicht optimal zu einem passt.

Es soll mehr individuelle Hilfen geben und die Möglichkeit diese zu bezahlen.

Andrea P.: Was wollen sie dafür tun, dass der Werkstatt- Lohn zum Leben reicht?

Nils Stennei: Der Arbeitsmarkt soll insgesamt inklusiver und offener werden.

Werkstätten für Menschen mit Behinderung sind nicht die optimale Lösung.



Nils Stennei hat sich sehr viel Zeit genommen und gut zugehört.

Er war sehr verständnisvoll.

Das Gespräch war für mich sehr interessant.

Andrea Pawlowski (Rats- Sprecherin des Lebenshilfe- Rat)

Frank Schwabe war auch bei der Lebenshilfe zu Besuch. Auf seiner Facebook Seite ist ein Bericht dazu.

© Copyright - Lebenshilfe Castrop-Rauxel, Datteln, Oer-Erkenschwick, Waltrop.e.V. 2021